Ihre Bestellungen werden ungehindert bearbeitet. Es kann allerdings momentan zu leichten Verzögerungen bei der Lieferzeit kommen.

DATENSCHUTZBESTIMMUNG

Der Zweck dieser Datenschutzbestimmung (im Folgenden: Bestimmung) besteht darin, den Kunden und Besuchern von Sensilab-Websites den Zweck und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Sensilab mitzuteilen.

Pharmaunternehmen Sensilab d. o. o., Verovškova ulica 55a , 1000 Ljubljana, Slowenien, E-Mail-Adresse info@tummytox.de (im Folgenden: Sensilab oder das Unternehmen oder der Anbieter oder der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche) gewährleisten den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und gewährleisten die Sicherheit während der gesamten Geschäftsinteraktion.

Bei Sensilab, legen wir Wert auf Ihre Privatsphäre und werden Ihre Daten stets sorgfältig schützen. Diese Datenschutzrichtlinie kann jederzeit ohne vorherige Warnung oder Benachrichtigung geändert, modifiziert oder aktualisiert werden. Durch die Nutzung der Website des Anbieters bestätigt der Benutzer, dass er den Änderungen und Modifikationen zustimmt.

Alle unsere Online-Aktivitäten im Zusammenhang mit der Erhebung und Verarbeitung von Daten stehen im Einklang mit der europäischen Gesetzgebung (Verordnung (EU) 2016/697 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr) (Die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)) und die Vertragsübereinkommen ETS 108, ETS 181, ETS 185, ETS 189) und die nationalen Rechtsvorschriften der Republik Slowenien (Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten (ZVOP-1, Ur. L. RS, Nr. 94/07), Electronic Commerce Market Act (ZEPT, Ur. l. RS, Nr. 96/09 in 19/15) usw.).

Die Datenschutzrichtlinie gilt für den Umgang mit personenbezogenen Daten, die der Anbieter erhält, wenn Sie eine Sensilab-Website besuchen oder nutzen oder auf andere Weise weitergegeben werden.

Datenschutzverantwortlicher und Datenschutzbeauftragter

Der für die Verarbeitung personenbezogener Daten Verantwortliche ist das Pharmaunternehmen SENSILAB d.o.o., Verovškova ulica 55a, 1000 Ljubljana, Slowenien.

Bei Sensilab gibt es eine autorisierte Person, die für den Datenschutz zuständig ist und unter der folgenden E-Mail-Adresse erreichbar ist: dpo@sensilab.com.

Wenn Sie Fragen zur dieser Richtlinie oder im Zusammenhang mit der Ausübung Ihrer Rechte dieser Richtlinie haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Informationen über den Datenschutzbeauftragten

Unternehmen

JK Group d.o.o., Stegne 27, 1000 Ljubljana, Slowenien

E-mail-Addresse

dpo@jkgroup.si(nur für DSGVO bezogene Fragen)

Grundlegendes Konzept

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, anhand derer eine Person identifiziert werden kann (z. B. Name, Nachname, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usw.).

Der für die Verarbeitung Verantwortliche ist eine juristische Person, die den Zweck und die Art der Verarbeitung personenbezogener Daten festlegt.

Der Verarbeiter ist eine juristische oder private Person, die im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen personenbezogene Daten verarbeitet.

Die Verarbeitung ist die Erhebung, Aufbewahrung, der Zugriff und alle anderen Formen der Verwendung personenbezogener Daten.

Der EWR ist der Europäische Wirtschaftsraum, der sich aus allen Mitgliedern der Europäischen Union, Island, Norwegen und Liechtenstein zusammensetzt.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen, die Sie als Einzelperson identifizieren. Eine identifizierbare natürliche Person ist eine Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere unter Bezugnahme auf eine Kennung wie einen Namen, eine Identifikationsnummer, Standortdaten, eine Online-Kennung oder auf einen oder mehrere physische, physiologische, genetische, mentale, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieser natürlichen Person.

Der Anbieter sammelt gemäß den in dieser Richtlinie definierten Zwecken die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Grunddaten über den Benutzer (Name, Nachname, Wohnadresse, Geburtsdatum, Ort),
  • Kontaktinformationen und Informationen über die Kommunikation des Benutzers mit dem Anbieter (E-Mail, Telefonnummer, Datum, Uhrzeit und Inhalt der E-Mail- oder E-Mail-Kommunikation, Datum, Uhrzeit und Dauer von Telefonanrufen, Aufzeichnung von Telefonanrufen), Kanal und Kampagne - Art des Erwerbs oder Quelle, über die der Benutzer mit dem Anbieter in Kontakt kam (Website und Werbekampagne, Kundenservice, physischer Shop)
  • Daten über alle Einkäufe und ausgestellten Rechnungen des Benutzers (Datum und Ort des Kaufs, gekaufte Produkte, Preise der gekauften Produkte, Gesamtkaufwert, Zahlungsweise, Lieferadresse, Nummer und Datum der Rechnung, Code der Person, die die Rechnung ausgestellt hat usw.) und Daten notwendig für die Reklamation.
  • Daten über die Nutzung der Website des Anbieters durch den Benutzer (Datum und Uhrzeit der Besuche, besuchte Seiten oder URLs, Zeitaufwand für einzelne Seiten, Anzahl der besuchten Seiten, Gesamtzeit auf der Website, Änderungen der Einstellungen auf der Website) und Daten über die Verwendung (Lesen) der vom Anbieter empfangenen Nachrichten (E-Mail, SMS) durch den Benutzer.
  • Daten aus Formularen, die der Benutzer freiwillig ausgefüllt hat, z.B. für Gewinnspielen oder Verwendung von Konfiguratoren zur Identifizierung der optimalen Produkte für die Bedürfnisse des Benutzers;
  • andere Daten, die der Benutzer dem Betreiber freiwillig zur Verfügung stellt, wenn sie für bestimmte Dienste benötigt werden.

Der Betreiber sammelt keine personenbezogenen Daten, es sei denn, Sie aktivieren sie oder stimmen ihnen zu, z. B. wenn Sie Produkte oder Dienstleistungen bestellen, einen E-Mail-Newsletter abonnieren, an einem Gewinnspiel teilnehmen usw. oder wenn eine Rechtsgrundlage vorliegt oder ein rechtliches Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen an der Datenverarbeitung.

Der Betreiber sammelt Ihre persönlichen Daten unter anderem mithilfe von Cookies. Sie können mehr über die Verwendung von Cookies lesen hier.

Der Verantwortliche sammelt nur die Daten, die für die Erfüllung der Zwecke, für die die Daten verarbeitet werden, relevant und notwendig sind.

Der Zeitraum der Daten, für den der Anbieter gesammelte Daten aufbewahrt, wird im Kapitel „Aufbewahrung personenbezogener Daten“ dieser Richtlinie näher definiert.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Anbieter erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten aus folgenden rechtlichen Gründen:

  • Rechtsgrundlage der Verarbeitung
  • Vertragsbasierte Verarbeitung
  • Verarbeitung mit Zustimmung des Einzelnen
  • Verarbeitung auf der Grundlage eines berechtigten Interesses

Vertragsbasierte Verarbeitung

Informationen werden gesammelt, wenn dies zum Eingehen, Ausführen und Erfüllen vertraglicher Verpflichtungen erforderlich ist. In diesem Fall ist die Angabe persönlicher Daten freiwillig.

Wenn Sie dem Unternehmen nicht die erforderlichen personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, können Sie weder einen Vertrag mit ihnen abschließen, noch kann das Unternehmen die Dienstleistungen oder die Lieferung von Produkten erbringen, da dem Unternehmen die zur Vertragserfüllung erforderlichen Informationen fehlen.

Verarbeitung mit Zustimmung des Einzelnen

Daten werden nur mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung verarbeitet. Wenn die Verarbeitung der Zustimmung unterliegt, stellen wir zunächst sicher, dass Sie über alle erforderlichen Informationen verfügen, um eine Entscheidung zu treffen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Wenn Sie die Einwilligung widerrufen, kann das Unternehmen Ihnen möglicherweise keine Dienstleistungen oder Produkte anbieten.

Verarbeitung aus berechtigten Gründen

Der Anbieter kann Daten aus Gründen des berechtigten Interesses verarbeiten, die der Anbieter anstrebt, sofern die Interessen oder die Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person nicht außer Kraft gesetzt werden. Bei Verwendung berechtigter Interessen trifft der Anbieter stets ein Urteil gemäß der Allgemeinen Regelung zur Datenverarbeitung.

Bei der Verarbeitung von Daten aus berechtigten Gründen hat der Nutzer das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie weiter unten.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn dies nach dem für uns bindenden Gesetz erforderlich ist (z. B. schreibt das Steuerrecht die Aufbewahrung von Rechnungen vor). Wir verarbeiten die benötigten Informationen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

Zweck der Datenverarbeitung

Das Unternehmen sammelt und verarbeitet Daten zu folgenden Zwecken:

Zweck der Datenverarbeitung

Ausführliche Erklärung

Kommunikation in Bezug auf Dienstleistungen oder Beantwortung von Anfragen

Mitteilungen an Benutzer, Antworten, Lösung von Beschwerden, Ausfüllen von Zufriedenheitsumfragen usw. Die Verarbeitung erfolgt auf der Grundlage eines berechtigten Interesses an einer effektiven Kommunikation und erfolgreichen Transaktionen.

Abschluss von Verträgen und Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen

Abschluss und Ausführung des Vertrags mit dem Anbieter, einschließlich der Erfüllung Ihrer Bestellungen durch den Anbieter (Lieferung von Produkten und Erbringung von Dienstleistungen), Kommunikation mit Ihnen, Überprüfung Ihrer Zahlungen und Erfüllung anderer Verpflichtungen des Anbieters und / oder Ihrer Verpflichtungen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten auf vertraglicher Basis und in einem vorvertraglichen Verhältnis.

Für den Fall, dass Sie uns nicht alle zur Erfüllung der vertraglichen Verpflichtungen erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen, behalten wir uns das Recht vor, die Bestellung auszusetzen oder zu stornieren.

Kunden über Sonderangebote, Rabatte und andere Inhalte per E-Mail informieren

Bei Sensilab d.o.o. Gemäß ZEKom-1 (Gesetz über elektronische Kommunikation der Republik Slowenien, umgesetzt gemäß der Richtlinie 2002/58 / EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 12. Juli 2002) informieren wir unsere Kunden über unsere Produkte, Dienstleistungen und Inhalte. Sie können jederzeit die Einstellung dieser Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten beantragen (Widerspruchsrecht).

Sie können diese Kommunikation jederzeit über den Link zum Abmeldung im Posteingang oder durch eine schriftliche Anfrage an die E-Mail-Adresse beenden dpo@sensilab.com, oder unter Verwendung des folgenden Formulars:  www.tummytox.de/dpo. In diesem Fall verarbeiten wir Ihre Daten gemäß dem Gesetz.

Direkter Kontakt zu Sonderangeboten und anderen Inhalten per E-Mail

Mit Ihrer Zustimmung werden wir Sie per E-Mail über Ihre Produkte, Dienstleistungen, Rabatte und Inhalte informieren.

Sie können jederzeit die Einstellung dieser Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten durch Widerruf der Einwilligung beantragen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über die unter aufgeführten Kontakte widerrufen www.tummytox.de/kontakt.

Direkter Kontakt über Sonderangebote und andere Inhalte per Telefonanruf und Post

Aufgrund der Zustimmung des Kunden informieren wir Kunden regelmäßig über unsere Produkte, Dienstleistungen, Rabatte und Inhalte per Telefon und Post.

Sie können jederzeit die Einstellung dieser Kommunikation und Verarbeitung personenbezogener Daten durch Widerruf der Einwilligung beantragen.

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über die unter aufgeführten Kontakte widerrufen www.tummytox.de/kontakt.

Allgemeine statistische Verarbeitung von Daten über Käufer und deren Bestellungen sowie potenzielle Käufer (Kontakte) zum Zwecke der internen Analyse von Verkäufen, wiederholten Einkäufen, aggregiertem Käuferverhalten, Werbung und Geschäftsoptimierung

Das Unternehmen Sensilab d.o.o. führt eine allgemeine statistische Verarbeitung von Daten über Käufer und deren Bestellungen sowie potenzielle Käufer (Kontakte) durch. Basierend auf dieser Verarbeitung führen wir interne Analysen von Verkäufen, wiederholten Einkäufen und aggregiertem Käuferverhalten durch und überwachen und optimieren unsere Geschäftseffizienz und Werbung, z.B.:

  • Überwachung des Verkaufs über unsere Vertriebskanäle (Internet, Geschäfte, Kundenservice),
  • Überwachung der Anzahl der Käufer, die wiederholte Einkäufe tätigen, der Zeitspanne und des Werts der Einkäufe,
  • Überwachung allgemeiner statistischer Verkaufsdaten wie durchschnittlicher Warenkorbwert, Anzahl der Produkte pro Bestellung und ähnliches,
  • Überwachung der Antworten auf E-Mails, SMS, Telefonanrufe und verschiedenen Werbungen (TV-, Radio- und Online-Werbung) zur Optimierung der Werbung (Entscheidungen darüber, was, wo, an wen und wie wir werben)

Diese Art der statistischen Überwachung ermöglicht es uns, unser Geschäft und unsere Werbung im Allgemeinen zu optimieren und den Benutzern preiswertige Produkte und Dienstleistungen anzubieten. Diese Verarbeitung personenbezogener Daten basiert auf dem berechtigten Interesse des Unternehmens, den Nutzern qualitativ hochwertige Dienstleistungen und Produkte anzubieten.

Zugriff auf Ihre früheren Einkäufe und andere Daten durch den Sensilab Kundenservice und Filialberater mit dem Ziel, bessere Dienstleistung und Angebote bereitzustellen

Wenn Sie unseren Kundenservice anrufen (oder unseren ausgehenden Anruf bei Ihnen tätigen) oder wenn Sie unser Geschäft besuchen (wenn Sie sich eindeutig identifizieren), haben unsere Berater Zugriff auf Ihre gespeicherten persönlichen Daten und die Kaufhistorie, auf deren Grundlage werden Sie in der Lage sein, bessere Dienstleistungen und relevantere Angebote anzubieten.

Diese Datenverarbeitung basiert auf einem berechtigten Interesse des Unternehmens. Wenn Sie nicht möchten, dass diese Daten erfasst werden, können Sie diese Art der Datenverarbeitung jederzeit beenden, indem Sie uns eine schriftliche Anfrage an unsere E-Mail-Adresse senden dpo@sensilab.com oder indem Sie das folgende Formular ausfüllen www.tummytox.de/dpo.

Verarbeitung von Daten über nicht beanspruchte Fernbestellungen zum Zwecke der Betrugsprävention

Bei Sensilab d.o.o. verarbeiten wir Daten über gesendete und nicht beanspruchte Remote-Bestellungen basierend auf unserem berechtigten Interesse. Auf diese Weise stellen wir fest, ob und welche Käufer Produkte mit der Option "Zahlung bei Lieferung” bestellen, und holen diese Produkte dann nicht ab, was zu Geschäftsschäden führt, die wir verhindern möchten.

Wenn wir solche Käufer identifizieren, deaktivieren wir die Option "Zahlung bei Lieferung" für Sie. Sie können jedoch weiterhin Produkte mit sofortiger Vorauszahlung per Kreditkarte oder PayPal bestellen.

Automatisierte E-Mail-Kommunikation mit dem Benutzer basierend auf dem Start des Online-Kaufprozesses

Bei Sensilab d.o.o. Aufgrund unseres rechtlichen Interesses senden wir gelegentlich Erinnerungs-E-Mails an potenzielle Käufer, die Produkte in ihren Warenkorb gelegt, den Kauf jedoch nie abgeschlossen haben, um sie daran zu erinnern, den Kauf abzuschließen oder ihnen Hilfe oder Informationen in Bezug auf diese anzubieten dazu.

Sie können diese Art der Datenverarbeitung jederzeit beenden, indem Sie uns eine schriftliche Anfrage an unsere E-Mail-Adresse senden dpo@sensilab.com oder indem Sie das folgende Formular ausfüllen www.tummytox.de/dpo.

Grundlegende kundenspezifische Kommunikation (per E-Mail, Telefonanrufen, E-Mail, Browser-Benachrichtigungen, Informationen auf Websites, in sozialen Netzwerken) mit Rabatten, Bestellungen und Inhalten.

Im Rahmen der grundlegenden benutzerdefinierten Kommunikation (über E-Mail, SMS, Telefonanrufe, E-Mail, Informationen auf Websites, in sozialen Netzwerken) versuchen wir, relevante Angebote, Rabatte und andere Inhalte zu präsentieren, die für Sie aufgrund Ihrer bisherigen Interaktionen mit uns, Ihnen von Interesse sein könnten.

Dafür verwenden wir folgende Daten über Sie:

  • demografische Daten (Geschlecht, Alter)
  • Kaufhistorie (gekaufte Produkte, Anzahl der Käufe),
  • einfache Verarbeitung Ihres Verhaltens auf Sensilab-Websites (Anzeigen einzelner Produkte oder Inhalte, die das Senden benutzerdefinierter Nachrichten auslösen können), ohne diese Daten für die Benutzerprofilerstellung zu verwenden

Während dieses Prozesses verwenden wir keine Art von automatisierter oder halbautomatischer Profilerstellung, sondern sammeln nur geeignete Benutzersätze für einzelne Nachrichten. Wir konzentrieren uns nie auf die Daten einzelner Benutzer, sondern führen nur die aggregierte Verarbeitung großer Gruppen durch.

Welche Nachrichten Sie von uns erhalten, hängt von diesen Daten ab.

Sie können diese Art der Datenverarbeitung jederzeit beenden, indem Sie entweder auf den Link zum Abbestellen in empfangenen Nachrichten klicken oder eine schriftliche Anfrage an diese E-Mail-Adresse senden dpo@sensilab.com oder indem Sie das folgende Formular ausfüllen: www.tummytox.de/dpo.

Verwendung des Werbetools von Facebook Custom Audiences

Wir bei Sensilab d.o.o. verwenden den Facebook Custom Audiences-Dienst. Wir verwenden es basierend auf der erworbenen Vereinbarung, um über maßgeschneiderte Angebote und Inhalte zu kommunizieren, die auf dem Benutzerprofil basieren.

Die Dienstleistung funktioniert folgendermaßen:

  1. Wir laden die E-Mail-Adresse, die wir durch Ihren Kauf von Ihnen erhalten haben oder die Sie freiwillig angegeben haben, auf Facebook hoch.
  2. Facebook führt einen Vergleich zwischen Ihrer E-Mail-Adresse und der Benutzerdatenbank durch und stellt fest, ob Sie ein Facebook-Benutzer sind.
  3. Wenn Sie kein Facebook-Nutzer sind, wird mit Ihrer E-Mail-Adresse nichts weiter unternommen und Facebook führt keine Aktivitäten damit durch.
  4. Wenn Sie ein Facebook-Benutzer sind, werden Sie von Facebook zu einer neu erstellten Liste benutzerdefinierter Zielgruppen hinzugefügt, mit der wir und nur wir diese Gruppe von benutzerdefinierten Benutzeranzeigen auf Facebook anzeigen können.
  5. Auf dieser Grundlage können wir Ihnen Anzeigen zeigen, die gezielter und auf Sie zugeschnitten sind, sowie zusätzliche Rabatte.

Diese Art der Datenverarbeitung kann jederzeit gestoppt werden, indem Sie uns eine schriftliche Anfrage an unsere E-Mail-Adresse senden dpo@sensilab.com oder indem Sie das folgende Formular ausfüllen www.tummytox.de/dpo.

Nutzung eines Online-Kontos und Zugriff auf GDPR-Informationen

Wir verarbeiten Ihre persönlichen Daten, um Zugriff auf Ihr Benutzerkonto zu gewähren, mit dem Sie auf Ihre persönlichen Daten zugreifen und die erteilte Einwilligung regeln können. Sie können auch auf frühere Bestellinformationen zugreifen. Wir verarbeiten personenbezogene Daten aus berechtigten Gründen.

Kommunizieren von benutzerdefinierten Angeboten und Inhalten basierend auf Ihrem Benutzerprofil

Mit Zustimmung kann der Anbieter die Kommunikation personalisieren, die über verschiedene Kommunikationskanäle (E-Mail, Telefonanrufe, E-Mail, Browserbenachrichtigungen, Website-Informationen, soziale Netzwerke) erfolgt.

Wir möchten Ihnen die bestmöglichen Angebote und Inhalte präsentieren, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Deshalb verwenden wir Ihr Profil als Grundlage für eine personalisierte Kommunikation.

Wir können die folgenden Informationen für diesen Zweck verwenden:

  • Demografie (Geschlecht, Geburtsdatum, Alter, Adresse)
  • Kaufhistorie (Produkte, Kaufzeit, Anzahl der Einkäufe)
  • Antworten in Fragebögen auf Sensilab-Websites
  • Verhalten auf Sensilab-Websites (Ansichten von Produkten oder Inhalten, Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb, Online-Transaktionen)
  • Ihre Antworten auf die Nachrichten, die wir Ihnen senden (Nachrichten öffnen, auf Links klicken, kaufen)
  • Basierend auf diesem Benutzerprofil kann es sich dann auf den Inhalt und die Angebote auswirken, die Sie von uns erhalten:

    • Präsentation von Produkten und Inhalten (Entgiftung, Gewichtsverlust, gesunde Ernährung), die für Sie von größtem Interesse sind
    • Welche Angebote erhalten Sie (Sensilab-Kunden mit mehr oder häufigeren Einkäufen können bessere Angebote erhalten)
    • Wie oft und über welche Kanäle senden wir Ihnen Nachrichten

    Wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen möchten, können Sie diese Datenverarbeitung jederzeit über den Link zum Abbestellen in Ihrem Posteingang oder durch Senden einer schriftlichen Anfrage an  dpo@sensilab.com beenden oder mit dem folgenden Formular www.tummytox.de/dpo.

    Wenn Sie auf nicht personalisierte E-Mails zugreifen möchten, können Sie hier nicht personalisierte Informationen abonnieren www.tummytox.de/dpo.

    Rechtsansprüche, Rechtsschutz und Streitbeilegung

    Die Datenerhebung aus dem angegebenen Grund erfolgt in Übereinstimmung mit dem Gesetz.

    Gesetzliche Verpflichtungen

    Wir sammeln Ihre Daten, um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen, z. Rechnungen für Steuerzwecke speichern. Wir verarbeiten Ihre Daten nur in dem Umfang, der zur Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen erforderlich ist.

    Aufbewahrung personenbezogener Daten

    Der Anbieter speichert Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zeit, die erforderlich ist, um den Zweck zu realisieren, für den die personenbezogenen Daten erhoben und weiterverarbeitet wurden.

    Die personenbezogenen Daten, die auf einer Rechtsgrundlage verarbeitet werden, speichert der Anbieter für den gesetzlich festgelegten Zeitraum.

    Die personenbezogenen Daten, die aufgrund eines Vertrages mit der Person verarbeitet werden, werden vom Anbieter für die Dauer des Vertrags und 5 Jahre nach dessen Ablauf gespeichert, es sei denn, es besteht ein Streit über den Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Anbieter. In diesem Fall speichert der Anbieter die Daten 5 Jahre nach der Endgültigkeit des Gerichts oder einer willkürlichen Entscheidung oder Einigung oder, falls kein Rechtsstreit bestand, 5 Jahre ab dem Tag einer gütlichen Einigung.

    Der Anbieter speichert die Daten, die aufgrund persönlicher Einwilligung verarbeitet werden, bis zum Widerruf dieser Einwilligung durch den Nutzer. Der Anbieter löscht diese Daten vor Widerspruch erst, wenn der Zweck der Datenspeicherung bereits erfüllt ist.

    Nach dem Ende des Zeitraums der Speicherung personenbezogener Daten löscht oder anonymisiert der für die Verarbeitung Verantwortliche die personenbezogenen Daten effektiv und dauerhaft, sodass sie nicht mit einer Person verknüpft werden können.

    Eine detaillierte Übersicht über die Fristen für die Datenspeicherung finden Sie in der folgenden Tabelle:

    Zweck der Datenverarbeitung

    Aufbewahrungszeit

    Kommunikation bezüglich unserer Dienstleistungen oder Beantwortung von Anfragen

    6 Monate nach Ende der Mitteilung

    Abschluss und Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Abschluss eines Vertrages

    5 Jahre ab Vertragsabschluss

    Kunden direkt über Sonderangebote, Rabatte und andere Inhalte per E-Mail oder SMS informieren

    Bis zum Widerruf

    Kunden direkt über Sonderangebote, Rabatte und andere Inhalte per Telefon oder Post informieren

    Bis zum Widerruf

    Zugriff auf frühere Bestellungen und andere Informationen durch Kundenbetreuer, um einen besseren Service zu bieten

    Bis zum Widerruf

    Verarbeitung von Daten auf nicht zugestellten Paketen zum Zwecke der Betrugsprävention

    5 Jahre ab Beginn der Verarbeitung

    Automatisierte E-Mail-Kommunikation mit dem Benutzer basierend auf dem Beginn des Online-Kaufprozesses

    Bis zum Widerruf

    Grundlegende personalisierte Kommunikation (E-Mail, SMS, Telefonanrufe, E-Mail, Browserbenachrichtigungen, Website-Informationen, soziale Netzwerke) mit personalisierten Angeboten und Inhalten

    Bis zum Widerruf

    Werbetool für benutzerdefinierte Facebook-Zielgruppen

    Bis zum Widerruf

    Verwenden eines Online-Kontos

    Bis zum Widerruf

    Zugriff auf bestimmte Informationen auf der Website

    Bis zum Widerruf

    Personalisierte E-Magazine

    Bis zum Widerruf

    Marktkommunikation über Benutzerprofile

    Bis zum Widerruf

    Vertragliche Verarbeitung personenbezogener Daten

    Der Anbieter kann einige Aufgaben im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten anderen (vertraglichen Verarbeitern) anvertrauen. Vertragsverarbeiter dürfen vertrauliche Daten ausschließlich im Namen des Anbieters im Rahmen des Mandats des Anbieters (schriftlicher Vertrag oder anderer Rechtsakte) und gemäß den in dieser Datenschutzrichtlinie festgelegten Zwecken verarbeiten.

    Vertragliche Verarbeiter, die der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten übermittelt, sind:

    • ein Buchhaltungsdienst, Anwaltskanzleien und andere Anbieter von Rechtsberatung;
    • Anbieter von Datenverarbeitung und Analyse;
    • Wartung von IT-Systemen,
    • E-Mail-Marketing-Services (z. B. Mailchimp);
    • Anbieter von Zahlungssystemen (z. B. Ayden, PayPal, PayU, Klarna, Sofort, Multibanco, dotPay und andere);
    • Anbieter von Systemen zur Verwaltung von Kundenbeziehungen (z. B. Microsoft);
    • Anbieter von Lösungen für Online-Werbung (z. B. Google, Facebook)

    Der Anbieter gibt Ihre persönlichen Daten nicht an Dritte weiter.

    Vertragsverarbeiter können personenbezogene Daten nur im Rahmen der Anweisungen des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeiten und dürfen diese nicht zur Verfolgung ihrer eigenen Interessen verwenden.

    Der für die Verarbeitung Verantwortliche und die Empfänger personenbezogener Daten übermitteln personenbezogene Daten nicht an Drittländer (außerhalb der Mitgliedsländer des europäischen Wirtschaftsraums - Mitglieder der EU und Island, Norwegen und Liechtenstein) und an internationale Organisationen mit Ausnahme der USA - alle vertraglichen Verarbeiter in den USA sind im Privacy Shield-Programm.

    Freie Wahl

    Sie haben die Kontrolle über alle Informationen, die Sie über sich selbst preisgeben. Wenn Sie entscheiden, dass Sie Ihre Daten nicht weitergeben möchten, können wir Ihnen möglicherweise bestimmte Dienste nicht anbieten.

    Personen, die sich vom E-Newsletter abmelden möchten, benachrichtigen uns bitte über unsere E-Mail-Adresse info@tummytox.de. Wenn sich Ihre persönlichen Daten (Postleitzahl, E-Mail-Adresse, physische Adresse, Telefonnummer) ändern, benachrichtigen Sie uns bitte über unsere E-Mail-Adresse info@tummytox.de.

    Automatisch aufgezeichnete Informationen (nicht persönliche Informationen)

    Bei jedem Besuch unserer Website werden die allgemeinen, nicht persönlichen Informationen (Browserbenutzer, Anzahl der Besuche, durchschnittliche Besuchsdauer, besuchte Seiten) automatisch aufgezeichnet (nicht als Teil der Registrierung). Diese Informationen werden verwendet, um die Attraktivität unserer Website zu messen und den Inhalt und die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Ihre Daten unterliegen keiner weiteren Prüfung und werden nicht an Dritte weitergegeben.

    Cookies

    Cookies sind kleine Daten, die vorübergehend auf Ihrer Festplatte gespeichert werden und es unserer Website ermöglichen, Ihren Computer beim nächsten Besuch der Website zu erkennen. Der Anbieter verwendet Cookies nur, um Informationen über die Nutzung der Website zu sammeln und Online-Werbeaktivitäten zu optimieren. Werbe-Cookies überwachen die Nutzung der Website des Anbieters durch die Person, es sei denn, die Person stimmt der Verwendung von Website-Cookies nicht zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Verwendung finden Sie hier.

    Sicherheit

    Der Anbieter ist fest entschlossen, die Sicherheit personenbezogener Daten zu gewährleisten. Ihre Daten sind jederzeit vor Verlust, Zerstörung, Fälschung, Manipulation und unbefugtem Zugriff sowie unbefugter Offenlegung geschützt.

    Zum Schutz personenbezogener Daten ergreifen wir organisatorische und technische Maßnahmen wie:

    • Mitarbeiterausbildung
    • Überwachung der Mitarbeiter und regelmäßige Überprüfung der einzelnen Mitarbeiter
    • Sorgfältige Auswahl und Übersicht der Auftragnehmer
    • Ein Backup elektronisch gespeicherter Daten
    • Regelmäßige Wartung und Aktualisierung der technischen Ausrüstung
    • Annahme geeigneter interner Richtlinien und Anweisungen zum Schutz personenbezogener Daten

    Zustimmung eines Minderjährigen zu den Dienstleistungen der Informationsgesellschaft

    Minderjährige unter 16 Jahren sollten ohne die Erlaubnis (Zustimmung oder Zustimmung) eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an Websites übermitteln. Der Anbieter wird ohne die Erlaubnis seiner Eltern oder Erziehungsberechtigten niemals wissentlich personenbezogene Daten von Minderjährigen (unter 16 Jahren) sammeln oder in irgendeiner Weise verwenden oder an nicht autorisierte Dritte weitergeben.

    Das oben Gesagte berührt nicht das allgemeine Vertragsrecht der Mitgliedstaaten, wie etwa Bestimmungen über die Gültigkeit, Ausarbeitung oder Auswirkungen des Vertrags in Bezug auf Minderjährige.

    In Anbetracht der verfügbaren Technologie wird der Anbieter angemessene Anstrengungen unternehmen, um zu überprüfen, ob ein Elternteil eines Erziehungsberechtigten seine Zustimmung erteilt oder genehmigt hat.

    Rechte des Einzelnen an der Datenverarbeitung

    Wenn Sie Fragen zu unserer Datenschutzrichtlinie oder zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich an uns wenden. Schreiben Sie uns unter info@tummytox.de. Aufgrund Ihrer Anfrage werden wir Sie über die angeforderten Informationen informieren oder Ihre Anfrage erfüllen (in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen).

    Als Einzelperson haben Sie folgende Rechte in Bezug auf eine faire und transparente Verarbeitung auf der Grundlage von Vorschriften:

    Das Recht, die Einwilligung zu widerrufen: Wenn Sie als Einzelperson der Verarbeitung personenbezogener Daten (für einen oder mehrere Zwecke) zugestimmt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der Einwilligung zu beeinträchtigen Die Zustimmung kann durch eine schriftliche Erklärung widerrufen werden, die an den Anbieter an einen der Kontakte auf der Website des Anbieters gesendet wird www.tummytox.de/kontakt.

    Der Widerruf der Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten hat keine negativen Folgen oder Sanktionen für den Einzelnen. Es ist jedoch möglich, dass der für die Verarbeitung Verantwortliche nach dem Widerruf der Einwilligung einen oder mehrere seiner Dienste nicht anbieten kann, wenn diese Dienste nicht ohne personenbezogene Daten (z. B. den Benefizclub oder eine kundenspezifische Kommunikation) ausgeführt werden können.

    Das Recht auf Zugang zu personenbezogenen Daten: Als Einzelperson haben Sie das Recht, vom Anbieter (Verarbeiter personenbezogener Daten) eine Bestätigung zu erhalten, ob Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden oder nicht, und, wo dies der Fall ist, Zugang zu die personenbezogenen Daten und die folgenden Informationen: die Zwecke der Verarbeitung, die Kategorien der betroffenen personenbezogenen Daten, ihre Benutzer, den Zeitraum, für den die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder die Kriterien zur Bestimmung dieses Zeitraums, das Recht auf Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder Einschränkung oder Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, die Quelle der Daten, wenn die Daten nicht von Ihnen erhoben wurden, das Vorhandensein automatisierter Entscheidungen, einschließlich Profilerstellung und aussagekräftige Informationen über die Logik sowie die Bedeutung und die geplanten Konsequenzen einer solchen Verarbeitung für Sie gemäß Artikel 15 der DSGVO.

    Das Recht zur Berichtigung personenbezogener Daten: Als Einzelperson haben Sie das Recht, vom Anbieter unverzüglich die Berichtigung ungenauer personenbezogener Daten, die Sie betreffen, zu erhalten. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, unvollständige personenbezogene Daten vervollständigen zu lassen, auch durch Bereitstellung einer ergänzenden Erklärung;

    Das Recht auf Löschung personenbezogener Daten („das Recht, vergessen zu werden“): Sie haben das Recht, vom Anbieter unverzüglich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten, wenn einer der folgenden Gründe vorliegt:

    (a) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder anderweitig verarbeitet werden, nicht mehr erforderlich,

    (b) Sie haben Ihre Einwilligung widerrufen und es gibt keine Rechtsgrundlage für die weitere Bearbeitung,

    (c) Sie haben der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprochen, und es gibt keine zwingenden berechtigten Gründe für die Verarbeitung,

    (d) Ihre persönlichen Daten wurden rechtswidrig verarbeitet,

    (e) Die personenbezogenen Daten müssen gelöscht werden, um einer gesetzlichen Verpflichtung im Recht der Union oder der Mitgliedstaaten nachzukommen, der der Anbieter unterliegt,

    (f) Die personenbezogenen Daten wurden im Zusammenhang mit dem Angebot einer Informationsgesellschaft erhoben.

    Als Einzelperson haben Sie unter bestimmten Umständen gemäß Artikel 17 Absatz 3 kein Recht auf Löschung von Daten;

    Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Als Einzelperson haben Sie das Recht, vom Anbieter eine Einschränkung der Verarbeitung zu erhalten, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

    (a) Sie bestreiten die Richtigkeit der personenbezogenen Daten für einen Zeitraum, in dem der Anbieter die Richtigkeit der personenbezogenen Daten überprüfen kann,

    (b) Die Verarbeitung ist rechtswidrig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und fordern stattdessen die Einschränkung ihrer Verwendung,

    (c) Der Anbieter benötigt die personenbezogenen Daten nicht mehr zum Zwecke der Verarbeitung, sondern wird von Ihnen zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt,

    (d) Sie haben der Verarbeitung bis zur Überprüfung widersprochen, ob die berechtigten Gründe des Anbieters Ihre überschreiben;

    Das Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Anbieter zur Verfügung gestellt haben, in einem strukturierten, allgemein verwendeten und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten ohne Behinderung des Anbieters, an den der Anbieter übermittelt, an einen anderen für die Verarbeitung Verantwortlichen zu übertragen Es wurden personenbezogene Daten angegeben, wobei:

    (a) Die Verarbeitung basiert auf Zustimmung oder auf einem Vertrag; und

    (b) Die Verarbeitung erfolgt automatisiert.

    Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, Ihre persönlichen Daten, soweit technisch machbar, direkt von einem Controller (Anbieter) zu einem anderen übertragen zu lassen.

    Das Recht, der Datenverarbeitung zu widersprechen: Als Einzelperson haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen, jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, die für die Erfüllung einer im öffentlichen Interesse oder in Ausübung behördlicher Befugnisse ausgeführten Aufgabe erforderlich sind Die Verarbeitung ist für die Zwecke der berechtigten Interessen des Anbieters oder eines Dritten erforderlich (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der DSGVO), die dem Anbieter übertragen werden (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e DSGVO) ), einschließlich Profilerstellung auf der Grundlage der Daten; Der Anbieter verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn der Anbieter zwingende berechtigte Gründe für die Verarbeitung nachweist, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten außer Kraft setzen, oder für die Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Wenn personenbezogene Daten für Direktmarketingzwecke verarbeitet werden, haben Sie das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für ein solches Marketing jederzeit zu widersprechen, einschließlich der Erstellung von Profilen in dem Umfang, in dem sie mit einem solchen Direktmarketing zusammenhängen. Wenn Sie der Verarbeitung für Direktmarketingzwecke widersprechen, werden die personenbezogenen Daten für diese Zwecke nicht mehr verarbeitet.

    Wenn Daten zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen, es sei denn, dies ist für die Erfüllung einer in der öffentliches Interesse;

    Das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen: Unbeschadet anderer administrativer oder gerichtlicher Abhilfemaßnahmen haben Sie das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Wohnsitzes, Arbeitsortes oder Arbeitsplatzes der mutmaßlichen Zuwiderhandlung, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzbestimmungen verstößt.

    Unbeschadet anderer administrativer oder außergerichtlicher Rechtsbehelfe haben Sie das Recht auf einen wirksamen Rechtsbehelf gegen eine rechtsverbindliche Entscheidung einer diesbezüglichen Aufsichtsbehörde sowie gegen den Fall, dass die zuständige Aufsichtsbehörde eine Beschwerde nicht bearbeitet oder informiert Sie nicht innerhalb von drei Monaten über den Fortschritt oder das Ergebnis der eingereichten Beschwerde. Verfahren gegen eine Aufsichtsbehörde sind vor den Gerichten des Mitgliedstaats zu führen, in dem die Aufsichtsbehörde eingerichtet ist.

    Die Person kann alle ihre Anfragen bezüglich personenbezogener Daten schriftlich über einen der Kontakte auf der Website an den Anbieter richten https://www.tummytox.de/kontakt.

    Um eine zuverlässige Identifizierung zu gewährleisten, falls ein Benutzer seine Rechte in Bezug auf personenbezogene Daten ausübt, kann der Anbieter zusätzliche Daten vom Benutzer anfordern und darf sich nicht weigern, auf die Anfrage des Einzelnen zu reagieren, es sei denn, der Anbieter weist nach, dass dies nicht der Fall ist in der Lage, den Benutzer zu identifizieren.

    Der Anbieter muss auf Anfrage des Nutzers zur Ausübung seiner Rechte in Bezug auf die Datenverarbeitung unverzüglich und in jedem Fall innerhalb eines Monats nach Eingang der Anfrage Informationen bereitstellen.

    Benachrichtigung der Aufsichtsbehörde über Verstöße gegen personenbezogene Daten

    Im Falle einer Verletzung personenbezogener Daten ist der Anbieter verpflichtet, die Aufsichtsbehörde unverzüglich zu benachrichtigen, es sei denn, der Anbieter kann nachweisen, dass die Verletzung der Daten wahrscheinlich kein Risiko für die Rechte und Freiheiten des Einzelnen darstellt. Bei Verdacht auf eine Straftat ist der Anbieter verpflichtet, die Polizei und / oder den Staatsanwalt zu benachrichtigen.

    Im Falle einer Verletzung, die wahrscheinlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen darstellt, ist der Anbieter verpflichtet, die Person unverzüglich oder, falls dies nicht möglich ist, so schnell wie möglich zu benachrichtigen. Die Benachrichtigung sollte in einer klaren und verständlichen Sprache erfolgen.

    Zugang zu sozialen Medien

    Über unsere Website können Sie auf die folgenden Webseiten zugreifen, die der Anbieter für seine Arbeit verwendet:

    • Facebook
    • Instagram
    • Youtube

    Jedes dieser sozialen Netzwerke handelt bei der Bereitstellung seiner Dienste gemäß den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzrichtlinien. Sensilab übernimmt keine Haftung für die Nutzung sozialer Netzwerke, auf die der Benutzer über seine Website zugreifen kann. Fragen und Ansprüche müssen an einzelne soziale Netzwerke gerichtet werden.

    Die Datenschutzrichtlinien finden Sie unter den folgenden Links:

    Veröffentlichung von Änderungen

    Alle Änderungen unserer Datenschutzrichtlinie werden auf dieser Website veröffentlicht.

    Aktualisiert: 02.03.2020