TUMMYTOX blogs.

3 Gerichte, die auch den größten Gemüseverächter überzeugen werden

Wir alle wissen, dass grünes Gemüse unbestreitbar gesund und nährstoffreich ist, aber so manchem läuft schon beim bloßen Gedanken an Blattgemüse ein Schauer über den Rücken. Wenn du jetzt zustimmend nickst, bist du nicht allein. Aber keine Sorge, wir haben ein paar leckere Tricks auf Lager, damit du dein Gemüse nicht nur isst, sondern auch genießt. 

3 dishes that will convince even the most avid veggie-haters

Unsere Mission ist einfach: Wir wollen dich mit einem leckeren Gericht nach dem anderen von einem überzeugten Gemüseverächter zu einem begeisterten Gemüseliebhaber machen. In diesem Artikel stellen wir dir drei Rezepte vor, die die Essenz einer gesunden Mahlzeit verkörpern – und die so lecker sind, dass sie selbst eingefleischte Gemüse-Skeptiker überzeugen werden. Verabschiede dich von deiner Gemüsephobie und genieße unsere gesunden Fast-Food-Varianten


Sticky Blumenkohl

Sticky Asian Cauliflower

Zubereitungszeit: 30 min | Kochzeit: 30 min | Schwierigkeit: Einfach | Portionen: 4

Dieses Rezept verwandelt Blumenkohl in ein knuspriges, süßes und würziges Erlebnis. Dieses Gericht ist perfekt für alle, die auf der Suche nach einer gesunden Mahlzeit sind. Es stillt nicht nur den Heißhunger auf etwas Leckeres, sondern macht den Gemüseverzehr auch zu einem kulinarischen Abenteuer.

Zutaten

  • 150 g einfaches Mehl
  • 35 g Speisestärke
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 310 ml Sprudelwasser, gekühlt
  • 350 g Blumenkohl, in sehr kleine Röschen zerteilt
  • Erdnussöl zum Frittieren
  • Sesamsamen zum Bestreuen
  • 3 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 4 Portionen Reis

Für die Sauce

  • 1 Esslöffel Erdnussöl
  • 3 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 160 ml Tomatenpüree
  • 80 ml Chilisauce
  • 80 ml Wasser
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 3 Teelöffel Reisessig

Anweisungen

1. Für die Soße Erdnussöl in einem Wok (oder einer großen Pfanne, wenn kein Wok vorhanden ist) bei starker Hitze erhitzen. Den Knoblauch 30 Sekunden anbraten, bis er aromatisch ist. Passata, Chilisauce, Wasser, Zucker, Sojasauce und Essig hinzufügen. Die Hitze reduzieren und 15 Minuten kochen lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Gelegentlich umrühren. Beiseite stellen.

2. Den Reis nach Packungsanweisung kochen.

3. Für den Blumenkohl Mehl, Speisestärke und Backpulver in einer großen Schüssel mischen. Gib langsam das kochende Wasser hinzu und rühre alles zu einem glatten Teig. Den Blumenkohl hineingeben und mit dem Teig bedecken.

4. In einem großen Topf 2 cm Öl auf 160 °C erhitzen. Den Blumenkohl nach und nach 3 Minuten braten oder bis er goldbraun ist. Auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben, um das überschüssige Öl abzutropfen.

5. Den Wok mit der Soße bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd stellen. Den Blumenkohl darin schwenken. Auf Reis anrichten und mit Sesam und Frühlingszwiebeln bestreuen.


Broccoli-Käse-Bällchen aus dem Ofen

Baked brocolli cheese balls

Zubereitungszeit: 30 min | Kochzeit: 25 min | Schwierigkeit: Einfach |Portionen: 3


Auf der Suche nach gesundem Fast Food, das auch den wählerischsten Esser überzeugt? Diese gebackenen Brokkoli-Käse-Bällchen sind dein goldenes Ticket für einen leckeren und nahrhaften Snack. Sie vereinen die Vorzüge von Brokkoli und Käse und können mit unserer pikanten Joghurtsauce serviert werden, die ihnen einen zusätzlichen Geschmackskick verleiht.

Zutaten

  • 400 g Brokkoli
  • 125 g Paniermehl
  • 2 Eier
  • 100 g geriebener Käse 
  • 2 Schalotten, in dünne Scheiben geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, gehackt
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • Olivenöl

Für die Joghurtsauce:

  • 160 g Joghurt
  • abgeriebene Schale von 1/2 Zitrone
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • ½ Knoblauchzehe, gehackt
  • 2 Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Anweisungen

1. Den Brokkoli weich kochen und etwas abgekühlt in kleine Stücke schneiden. Die Stücke müssen so klein sein, dass sie sich gut mit den anderen Zutaten vermischen lassen.

2. Den Ofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.

3. Alle Zutaten (außer Olivenöl) in eine Schüssel geben und vermischen. 

4. Die Hände mit Wasser anfeuchten, damit der Teig nicht kleben bleibt. Aus dem Teig Kugeln formen. Diese mit etwas Olivenöl bestreichen und auf das Backblech legen.

5. Im Ofen 25 Minuten lang backen, oder so lange, bis die Oberfläche leicht knusprig und goldbraun ist.

6. Während die Brokkoli-Bällchen backen, die Joghurtsauce zubereiten.


Zucchini Brownies

Courgette Brownies

Zubereitungszeit: 15 min | Kochzeit: 30 min | Schwierigkeit: Einfach | Portionen: 12

Du suchst etwas Süßes für deine gesunde Ernährung? Dann sind diese Zucchini Brownies genau das Richtige für dich. Die harmonische Mischung aus Schokolade und Zucchini sorgt für eine schuldfreie Leckerei, die deine Naschkatze garantiert zufriedenstellt.

Zutaten

  • 180 g weißer Zucker
  • 125 ml Pflanzenöl
  • 2 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 250 g selbstreibendes Mehl
  • 20 g Kakao, gesiebt
  • 2 Eier, leicht verquirlt
  • 1 Teelöffel Salz
  • 350 g Zucchini, fein gerieben
  • 170 g Schokoladensplitter
  • 3 Esslöffel Puderzucker

Anweisungen

1. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.

2. Eine Backform von 20 × 20 cm mit Backpapier auslegen und beiseite stellen

3. Zucker, Öl, Vanilleextrakt, Mehl, Kakao, Eier und Salz in einer Schüssel mischen.

4. Die Mischung in die Form geben und ca. 30 Minuten backen.

5. Die Brownies vollständig abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und in Quadrate schneiden.



Wir hoffen, dass diese Rezepte deinen Blick auf Gemüse verändert haben und dich zu weiteren kulinarischen Abenteuern anregen. Viel Spaß beim Kochen!

Produkte für Sie

GESUNDHEIT
-15%
Sonderangebot 21,90 € Regulärer Preis 25,90 € Ab 15,90 €
Produkt anzeigen