Ihre Bestellungen werden ungehindert bearbeitet. Es kann allerdings momentan zu leichten Verzögerungen bei der Lieferzeit kommen.

Blog

Einfach abnehmen durch mehr Gehen?

Wenn du dein Bauchfett loswerden, Körperfettanteil senken und deinen Stress bewältigen willst, musst du einfach nur regelmäßig gehen.

Obwohl Gehen als Aktivität zum Abnehmen immer beliebter wird, wissen viele immer noch nicht, dass Gehen als Abnehm-Methode noch effektiver sein kann als Laufen.

Kann Gehen wirklich eine Trainingsübung sein?

Ja natürlich! Das Gehen wird als eine Aktivität mit geringer bis mäßiger Intensität angesehen - dies hängt davon ab, wie viel Mühe du dir dabei gibst. Diese Form der Bewegung ist eigentlich ideal für den Fettabbau, da der menschliche Körper einen größeren Anteil von Fett verbrennt, wenn er nicht an seine Grenzen stößt.

Da es sich um eine einfache und gelenkschonende Aktivität handelt, kannst du es jeden Tag tun, ohne Geld auszugeben oder deinen Körper dabei zu verletzen.

Wenn du täglich10.000 Schritte machst, verbrennst du ungefähr 3.500 kcal pro Woche, was einem halben Kilo Fett entspricht. Dies bedeutet, dass du allein durch Gehen ein ausreichend großen Kaloriendefizit erreichen, und schon nach zwei Wochen ein Kilo Fett verlieren kannst. Dies ist ein perfektes Abnehm-Tempo.

10.000 Schritte / Tag = - 3.500 kcal / Woche = - ½ kg Fett / Woche

Wie viel sind eigentlich 10.000 Schritte?

10.000 Schritte sind ungefähr ein 1-stündiger Spaziergang, aber natürlich hängt dies auch von deinem Fitnesslevel ab, wie schnell du gehst und auf was für einem Gelände du trainierst?

Wenn du überprüfen möchtest, wie viele Schritte du machst, kann dir die moderne Technologie dabei helfen.

So kannst du deine Schritte täglich zählen:

  • Schrittzähler
  • Smartphones
  • Smartwatches
  • Aktivitätstracker

Ausdauer und Kraft durch Gehen verbessern

Ein kompletter Trainingsplan kombiniert normalerweise sowohl Ausdauer- als auch Krafttraining. Ausdauertraining hilft dir längere Spaziergänge zu machen, und Krafttraining bewirkt, wie schnell du gehen und anspruchsvolleres Gelände bewältigen kannst.

Kurz gesagt, raten wir dir schnelle und lange Spaziergänge zu kombinieren.

Schnelles Gehen: Kürzerer Spaziergang, aber mit einem Tempo, das dich während der Aktivität nicht sprechen lässt.

Langsames Gehen: Langer, angenehmer Spaziergang mit geringer Intensität.

Wie kann ich damit anfangen?

Es hängt alles von dir ab. Wir empfehlen dir, einen einfachen Test zu machen: Versuche 10.000 Schritte beim ersten Spaziergang zu machen.

Wenn du nicht 10.000 beim ersten Versuch schaffst

Wenn du nicht 10.000 beim ersten Versuch schaffst (egal wie langsam), konzentrieren dich auf Ausdauer und erhöhe jeden Tag die Anzahl der Schritte. Wenn dir deine Muskeln oder Knie anfangen schmerzen zu bereiten, kannst du dein Training 1 Mal pro Woche auslassen. Wenn du den 10.000-Meilenstein erreicht hast, kannst du auf die nächste Stufe übergehen.

10.000 Schritte sind genau richtig für dich

Wenn du 10.000 beim ersten Versuch geschafft hast, mache es zur Gewohnheit und gehe jeden Tag: 10 Minuten langsam, 5 Minuten so schnell wie möglich und zum Schluss noch mit mäßiger Geschwindigkeit. Wenn du deine Ausdauer aufbauen willst, füge diese schnellen Intervalle alle 10 Minuten hinzu - eins nach dem anderen.

10.000 sind zu einfach für dich

Wenn 10.000 Schritte beim ersten Versuch zu einfach sind, versuche es mit 15.000 Schritten pro Tag.

Konzentriere dich auf die Ausdauer und wenn auch dieser Meilenstein erreicht wird, fange mit dem Krafttraining an und zwar integriere schnelles Gehen in 5-minütigen Intervallen alle 10 Minuten in deinen Spaziergang. Wenn du kannst, versuche einige Intervalle auch bergauf zu machen.

So machst du den Abnehmprozess noch effektiver

Wenn du abnehmen willst, ist es wichtig, dass du die Gehübungen wie ein Training ernst nimmst. Aber mit der Zeit kannst du es zu einem Lebensstil machen.

Hier sind einige Tipps, wie du dein Gehtraining optimierst:

  1. Beginne deinen Tag mit einem Spaziergang: Bei leerem Magen trainieren ist am besten um Fett zu verbrennen. 60- bis 90-minütige Spaziergänge am Morgen sind eine der besten Optionen, um schnell abzunehmen.
  2. Wenn die Zeit knapp ist, mach es so schnell wie möglich. Auf diese Weise wirst du stärker und verbrennst gleichzeitig mehr Kalorien, wenn du längere Spaziergänge machst.
  3. Laufe ein bisschen während deiner Spaziergänge. Selbst wenn es 5 oder 10 Minuten dauert, werden während deines Trainings mehr Kalorien verbrannt.
  4. Bergauf gehen. Bergauf gehen stärkt andere Muskeln als das Gehen auf ebenem Gelände. Wenn du dies regelmäßig tuest, kannst du deinen Hintern formen.
  5. Kombiniere Spaziergänge mit einem aktiven Lebensstil. Wenn es um Abnehmen geht, ist jede Aktivität wichtig. Sicher, ins Fitnessstudio zu gehen oder zu Hause zu trainieren ist eine großartige Idee, aber auch das Putzen, die Treppen statt des Aufzugs nehmen, Übungen vor dem Fernseher machen oder Kochen sind eine großartige Ergänzung um aktiv zu bleiben.
  6. Mache es zu einer angenehmen Sache. Gehen ist nicht nur eine Übung. Aufgrund der erfreulichen und sich wiederholenden Bewegung ist dies auch eine Form der Meditation und eine großartige Art des Stressmanagements. Das Verringern deines Stressniveaus kann dir helfen, Bauchfett schneller zu verlieren und neue Fettansammlung zu verhindern.
  7. Fatburner vor dem Spazierengehen trinken: Fatburner enthält L-Carnitin, das sich am besten für langsame oder mäßige körperliche Aktivität eignet. Es hilft deinem Körper, mehr Fett zu verbrennen, und es als Energiequelle zu verwenden.

Dies bedeutet, dass du mit der Hilfe von Fatburner mehr Energie haben wirst, schneller und öfter Gehen kannst und gleichzeitig die Fettverbrennung verdoppelst. Die beste Kombination, für einen effektiven Gewichtsverlust!


Zurück zum Blog